Vertikales Filmen - ein no go?

  • Fand ich schon immer bescheuert, wenn es um irgendwelche Instastorys etc geht okay...aber sobald es wirklich ums Vloggen geht oder irgendwelche anderen Videos sollte man das Handy halt quer halten.

    Filmste quer siehste mehr ^^

    Macht halt einfach keinen Sinn im Hochformat zu filmen, da ja die meisten Geräte eben quer sind.

    Kotzt mich bei Fail-Videos auch immer an wenn da hochkant gefilmt wurde und man rechts und links das Video nochmal als blurred version hat.

  • Schweres Thema. Ich denke, dass es vermehrt kommen wird und YouTube es auch unterstützen wird. YouTube ist aktuell beim "mobilen Erlebnis" hinter IG, FB und IGTV. Daher wird da noch was kommen, wenn YouTube das Feld da nicht räumen möchte.

    16:9 sollte (und wird wohl) im Fokus bleiben. Das kann YouTube einfach besser als die anderen. Persönlich denke ich nicht, dass sich lange Videos (Serien, Tutorials, hochwertige Vlogs etc.) im Hochformat durchsetzen werden.

    Fazit:

    Wird mehr werden und YouTube wird es besser möglich machen. YouTube wird aber im Kern auf längere, qualitative Videos setzen.

  • Ich habe selber festgestellt, dass es manchmal Sinn macht, im Hochformat zu filmen. Insbesondere, wenn man den Auftritt/Tanz whatever einer Person filmen will, macht Hochformat Sinn.


    Für alles andere ist es aber unästhetisch, unpraktisch und ungeeignet.


    Ein Vorteil von horizontalen Videos ist halt auch, dass sie universell sind: sowohl PC als auch mobile User können sie komfortabel ansehen - bei vertikalen Videos haben die PC-User echt Probleme. Also auf den gemeinsamen Nenner setzen :)

    Kotzt mich bei Fail-Videos auch immer an wenn da hochkant gefilmt wurde und man rechts und links das Video nochmal als blurred version hat.

    Besser als schwarze Balken mMn

    YouTube ist aktuell beim "mobilen Erlebnis" hinter IG, FB und IGTV. Daher wird da noch was kommen, wenn YouTube das Feld da nicht räumen möchte.

    Bei horizontalen Videos auf YouTube hast du aber den Vorteil, dass du nebenher andere Videos suchen oder die Kommentare lesen kannst - wie soll das bei vertikalen Videos funktionieren?

  • Besser als Balken ja, aber trotzdem beschissen. Quer filmen ist einfach Pflicht für alles was über Instagram bzw 100% mobile Videos hinaus geht.


    Sprich sobald man das auch woanders angucken können soll hat man das Smartphone einfach quer zu halten.


    Man telefoniert ja auch nicht mit dem Mikrofon am Ohr 😂

  • Da ich viel Landschaften, Städte und die Umwelt mit meiner Drohne filme, ist Hochkant keine Option für mich.


    Fototechnisch ok, da habe ich es auch schon mit meiner Mavic genutzt.

    Aber auf YouTube werde ich (so der aktuelle Plan und wenn mir echt keine Verwendung dazu einfällt) keine Hochkantvideos machen.

    Instagram ok. Da sieht es für die Stories anders aus

    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    #SeeTheWorldLikeABird

    YouTube / Instagram / Twitter


    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Ein totales No-Go. Warum filmt man in 16:9 ? Ganz einfach weil das "Sichtfeld" der Augen ebenfalls 16:9 ist ( Der Hauptfokus, durch den seitenwinkel ect ist es klar mehr) Aber es ist auch was das ansehen leichter macht wenn man Breitbild filmt und schaut. Bei Videotelefonie ist es was anderes da es Interaktiv ist und man wie normal mit einer Person redet aber bei einem Film oder einer Story ist es wieder was anderes da das "Sehverhältnis" des Menschen einfach auf 16:9 getrimmt ist und das wird auch so bleiben. Klingt alles kompliziert, ist auch so. Danke für eure Aufmerksamkeit.

  • Ich persönlich finde vertikales Filmen kommt oft vom Gefühl her Amateurhaft rüber. Während es auf Facebook, Snapchat, Instagram im Grunde der normale Alltag ist. Vermutlich liegt es daran, dass man es einfach nicht gewöhnt ist und eine gewisse Erwartungshaltung gegenüber YouTube hat. Mit anderen Worten, man ist einfach an das normale Video Format gewöhnt.