Woran erkennt man gekaufte Views?

  • Hallo,

    mich würde mal interessieren woran man gekaufte Views erkennen kann, kann man das überhaupt.

    Ich will jetzt keine Views kaufen, ich hatte ja schon mal von einem Youtuber hier berichtet, der mich 1 zu 1

    nachmacht, alles gehe ich links, geht er im nächsten Video links, gehe ich rechts geht er im nächsten

    video rechts, meine Musik, Beschreibung etc. Aber alles so mit mässigem Erfolg, meine Handschrift im Video

    kann man halt nicht nachmachen. Aber das ist schon etwas ärgerlich :cursing: Und nun hat der heute ein altes

    Video veröffentlicht, was plötzlich 10.000 Views hat. Das kann ich mir gerade nicht erklären, ausser die Views

    sind gekauft. Kann man das erkennen? Und ja ich weiss, man soll nicht nach anderen schauen, aber der

    wurmt mich. Ich lasse mir immer was neues einfallen und dann macht der mich am nächsten Tag 1 zu 1

    nach :cursing:

  • entweder gar nicht mehr, da es sich bei den meisten Anbietern mittlerweile um reale Views, likes, subs etc. handelt ...



    oder kaum, da viele views likes etc..pp. aufeinmal schnell folgend selbst bei gleichen Videos nicht heißen muss, dass eine Manipulation der Zahlen vorliegt. Da neben dem Video eben auch andere Punkte wie Vermarktung mit einfließen und diese chon den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Flop und Top ausmachen können.


    Der, die einzige das erkennen kann ist, YouTube`'s Algorythmus, da dieser die Views und alles verfizieren muss und eben als einziger die Daten eben hat, von wo, wann, welcher View kam.

    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    stil%20banner%20ytf.png
    ブラック

  • Man darf dabei aber nicht vergessen das es durchaus mal passieren kann unwissentlich einen Algorithmus auf YouTube getriggert zu haben.


    Ich habe auch ein paar wenige Videos die von der Statistik deutlich von meinen anderen Videos abweichen.

  • Ich kenne da ein gutes Beispiel eines Youtubers, der mehr Aufmerksamkeit wollte, weil er höhere Ziele anstrebte. An sich keine schlechte Sache, will ja eigentlich jeder von uns. Nur hat er Testweise zirka 1500 Abonnenten gekauft, von denen über die Jahre einige wieder absprangen. Aufrufe bekam er durch die natürlich nicht, denn - so vermute ich - waren bzw. sind es gekaufte Abos aus Russland. Gebracht hat es ihm damals wie Heute nichts, denn er macht, soweit ich weiß, nirgendwo sonst Werbung für seinen Kanal. Traurig, eigentlich. Denn ich bin einer seiner ersten Abonnenten und ich weiß dass er durchaus viel Potential als Entertainer hat. ?(


    Von daher kann man unter'm Strich sagen: Gekaufte Abonnenten, Likes und Aufrufe bringen nur dann etwas, wenn man trotz allem für seinen Kanal und die eigenen Videos wirbt, sich in Communitys einbringt, aktiv ist und sich zu "verkaufen" weiß. Denn diese scheinbare "Reichweite" ist eben nichts weiter als das, was sie ursprünglich sein sollte: eine schöne Fassade, die echte Abonnenten anlocken soll. ....

    Hör' auf meine Signatur zu lesen. Schreib Dir gefälligst eine eigene! 8o