Das YouTube-Heroes Programm

  • Hallo Zusammen


    Zuerst einmal das Einführungsvideo von YouTube selber:




    Konkret geht es darum, dass YouTuber eine Punkte bekommen, wenn Sie Videos melden, Untertitel schreiben, anderen Nutzer helfen etc.


    Je nach Anzahl der Punkte wird man in einer Stufe eingeordnet - bei jeder hat man neue Funktionen zur Verfügung.
    Das Ganze geht so weit, dass du einen direkten YT-Kontakt kriegen kannst.



    Mich würde interessieren, was ihr davon haltet, da im Netz die Idee ziemlich brutal niedergeschlagen wird.


    ZB. schreibt Futurzone: "Der Tenor der Kritiker: YouTube fördere ein Spitzelwesen, belohne moralische Selbstjustiz und gründe eine Schicht privilegierter Nutzer, die andere unterdrücken können."



    // TabletopTV

  • WTF??? Allein bei 0:56 kommt mir so ein wenig das Essen wieder hoch .... ich denke allein der Satz unter dem Video sagt alles aus ....


    "Kommentare sind für dieses Video deaktiviert."

    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    stil%20banner%20ytf.png
    ブラック

  • Ich finde das Programm gut umgesetzt, immerhin erhalten die User nur erweiterte Melde Funktionen und keine Funktionen für einen direkten Eingriff.
    Wer es so oder so schon gerne macht wird seinen Spaß darin finden - wer es nicht so gut findet sollte es einfach ignorieren.

  • Das System ist mehr als fragwürdig. Man bekommt also Punkte für das Flaggen von Videos und Melden von Kommentaren und bekommt mit steigender Punktzahl die Möglichkeit mehrere Videos auf einmal zu flaggen. Ich sehe da eine Welle von unsinnigen Flags auf uns zu kommen, weil jemanden das Video nicht gefällt oder der Kanal gehatet wird und man so ganz nebenbei bei diesem Programm aufsteigen kann.


    Nein, das ist wirklich keine gute Idee von Youtube!

  • Ist wirklich so ein bitterer Beigeschmack dabei. Gibt es eine Info was mit falsch-gesetzten Flags passiert? Warscheinlich gar nichts und somit sehe ich das wie @Cubi - plötzlich gibt es punkte fürs Klicken. Punkte sind toll - klicken ist einfach - da machen alle mit.

  • Ich finde die Idee eigentlich recht gut, ist halt sowas wie ne 'Moderations-Funktion' in Foren.


    Es besteht allerdings die Möglichkeit, das unliebsamer Content einfach weggeflagt wird - so können uU. Minderheiten verprellt und zensiert werden.


    Leider werden Kanäle wie Katja auch mit den Heroes nicht gelöscht, da sie zuviele Klicks bringen..


    @Sam S. Ich finde es traurig, wenn es Leuten 'Spass' macht, andere zu melden.

  • Ich rede von Leuten die Spaß daran haben unangemessene Inhalte zu melden. Und was hier viele von euch vergessen: es handelt sich schlichtweg um eine Meldung die im Nachhinein so oder so von einem Moderator überprüft wird bevor irgendwas passiert.

  • YouTube bekämpft die freie Meinungsäußerung, ganz toll. Und die Mehrheit der Menschen finden das noch super...


    Hier sieht man einfach, wie viel Einfluss solch ein Unternehmen auf die Menschen hat.

  • YouTube bekämpft die freie Meinungsäußerung, ganz toll.

    Was? Wo hat das melden von Bullshit Content ala Nazipropaganda, Jihadpropaganda, Prankmüll (Es sind hierbei jegliche Pranks gemeint wo unschuldige Menschen A. geschädigt oder in B. in unnötige Gefahr gebracht werden) sowie jeglichen anderen Content der gegen die Richtlinien verstößt bitte mit Meinungsfreiheit zu tuen?


    Also ich find den Grundgedanken gut ... ein schöneres saubereres YouTube ohne Nazi, Jihad oder Prankmüll (Bei Pranks sind die Sachen gemeint die einfach beschi***** sind so wie der Freundin Tabasco aufn OB zu tröffeln oder alte Leute bis kurz vor den Herzinfarkt zu erschrecken) etc.pp. ... aber allein der Name des Programms ist doch schon auf Zielgruppe 4-16 Jahren ausgerichtet ... ich freu mich schon auf die ersten Videos dazu in Form von "YouTube Heroe Pack Opening - 100 Meldungen am Stück"...


    Grundlegend handelt es sich hierbei eher um Opium fürs Volk, denn selbst den Leuten mit dem Sagen bei YT ist aufgefallen, dass in letzter Zeit ein kleiner Wandel statt findet und es mittlerweil doch viele gibt die keinen asozialen Content mehr sehen wollen.


    Aber wie schon erwähnt wird eine Katja und so die offensichtlich gegen die YouTube Richtlinien verstoßen dadurch nicht verschwinden, denn schließlich wie schon oben angemerkt wird es von ein Kontrollör kontrolliert, und das weiterhin gilt "Wer Kohle reinbringt, kann machen was er will" dürfte damit klar sein.


    Wenn se wirklich ein sauberes YouTube wollten, dann sollten se mehr Leute einstellen die die eh schon unüberschaubaren Mengen an Meldungen mal wirklich prüfen und auch die Richtlinien mal durchsetzen. (Wenn ich seh das diverse Kanäle die ich gemeldet hab noch immer on sind ... sowie Kanäle die Cracks anbieten, Rassistisches Gedanken Gut verbreiten oder zum Jihad aufrufen)

    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    stil%20banner%20ytf.png
    ブラック